Psychologische Beratung Traversa

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

Umgang mit Stress, Winterthur

Vorgehen


Kennzeichnend für die Körperzentrierte Psychologische Beratung ist der ganzheitliche Ansatz.

Der Körper ist ein wichtiges therapeutisches Element und ein wichtiger Teil der Beratung.

Die methodischen Schwerpunkte basieren auf der Gestalttherapie sowie der klientenzentrierten Gesprächstherapie.

Die Beratung basiert auf Gesprächsführung sowie emotions-und gefühlszentrierte Vorgehen. Mittels Körperarbeit, Rollendialogen, gestalterischen Mitteln, Tiefenentspannung und Imaginationsübungen werden die aktuellen Themen angeschaut. Gespräch, körperzentriertes Arbeiten sowie kreative Techniken gehen prozesshaft ineinander über.
Selbstvertrauen, Psycholgogische Beratung Traversa Winterthur

Selbstvertrauen - Starker Selbstwert

Menschen mit einem guten Selbstwert lassen sich in Stresssituationen weniger schnell aus der Ruhe bringen. Sie stellen sich selber weniger in Frage und sind weniger Selbstzweifeln ausgelie­fert. Einen schwächeren Selbstwert kann man bei Menschen erkennen, welche sich leichter verun­sichern lassen, wenn Druck von aussen kommt. Sie stellen sich schneller selber in Frage wenn Kritik an sie herangetragen wird und fühlen sich der Situation oft ausgeliefert.


Selbstfürsorge

Die Verantwortung für das eigene Wohlergehen liegt bei einem selbst. Erkennen der eigenen Bedürfnisse und der darunter liegenden oft unbewussten Mechanismen sind zentral.

Stress-Resilienz, Psycholgogische Beratung Traversa Winterthur

Stress-Resilienz

Definition von Stress

In den fünfziger Jahren fand der Begriff „Stress“ durch die Arbeiten von Dr. Hans Selye erstmals grössere Verbreitung. Er definierte Stress als „die nicht-spezifische Reaktion des gesamten Or­ganismus (also Geist und Körper) auf jedwede Form von Druck oder Anforderung". Stressoren können sowohl innere Ereignisse (Gedanken, Gefühle) als auch äussere Gegebenheiten sein. So kann beispielsweise ein Gedanke/Gefühl Stress verursachen und somit ein Stressor sein; unter anderen Umständen wiederum kann derselbe Gedanke oder dasselbe Gefühl aber die Reaktion auf einen äusseren Reiz sein.

 

In der Beratung wird angeschaut, über welche Ressourcen zur Stress-Resilienz Sie schon verfügen und welche gestärkt oder aufgebaut werden können. Wichtige Ressourcen im Umgang mit Stress sind u.a. folgende: 


Eigenes Selbstbild

Menschen, welche sich ihrer Fähigkeiten aber auch ihrer Schwächen bewusst sind, können Anforderungen realistischer begegnen und sind stressresistenter.

 

Achtsamkeit

Wahrnehmen, was im Körper zu spüren ist, welche Gefühle momentan im Vordergrund sind und welche Situationen Stress auslösen. 

Gewahr sein, welche Gedanken oder Sätze auftauchen und wie das Verhalten aussieht. Achtsamkeit ist wichtig, um in der Lage zu sein, Stressreaktionen zu erkennen und das persönliche Verhalten wenn nötig ändern zu können.

Umgang mti belastenden Lebensphasen, Psycholgogische Beratung Traversa Winterthur

Umgang mit belastenden Lebensphasen

Es gibt Situationen im Leben welche uns herausfordern, uns selber hinterfragen lassen. Wir leiden an den verschiedensten Symptomen wie:


  • Innere Leere
  • Unzufriedenheit
  • Depressive Verstimmung
  • Konflikte am Arbeitsplatz und/oder im Privatleben
  • Körperliche Beschwerden 


Gemeinsam arbeiten wir an Ihren Themen und gewünschten Veränderungen, wie beispielsweise:


  • Selbstvertrauen stärken
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Hinderliche Verhaltensmuster verabschieden
  • Work-Life-Balance
  • Lebensqualität